Industrie und Kultur im Einklang: Dr. Peter Lipphardt (links) und Celloherbst-Intendant Uli Bär bei der Planung der „Venezianischen Nacht“ in Halle 7. Foto: Henryk Brock

Klassikkonzert in Halle 7

16.10.2012 10:15

Holzwickede, 16. Oktober 2012. Schwere Hydraulikzylinder und zarte Celloklänge – diese Kombination klingt ungewöhnlich, übt auf die Liebhaber klassischer Musik aber eine besondere Faszination aus. Nach der erfolgreichen Veranstaltung vor zwei Jahren stellt das Holzwickeder Unternehmen am 3. November erneut seine Produktionshalle 7 für das regionale Musikfestival „Celloherbst am Hellweg“ und knapp 300 Besucher zur Verfügung. 

Das Engagement von Montanhydraulik als Konzertausstatter und Sponsor gründet dabei auf der Philosophie, als verantwortungsvolles Unternehmen Projekte und Initiativen der Menschen zu unterstützen, die in der Region leben. Dazu gehört auch, zur kulturellen Bildung und Förderung innerhalb der Gesellschaft beizutragen. 

Die Mitarbeiter von Montanhydraulik helfen aktiv beim Umbau der Halle mit. Einige von ihnen sind inzwischen selbst Fans dieser Veranstaltung und teilen die Begeisterung des geschäftsführenden Gesellschafters Dr. Peter Lipphardt für klassische Musik. Dass ein Konzert an ihrem Arbeitsplatz stattfindet, der zudem eine hervorragende Akustik aufweist, macht dieses Ereignis für sie zu etwas ganz Besonderem.

Zurück